Wer dort schon einmal Urlaub gemacht hat, der wird es bestätigen können: Das Frankenland, die Gegend um Würzburg, Nürnberg und Bamberg ist einfach wunderschön. Eine wundervolle Landschaft von fast schon italienischer Leichtigkeit, Kulturschätze aus längst vergangenen Tagen, Kirchen, Kapellen, Klöster und für das leibliche Wohl sorgen Spezialitäten, die man einfach probiert haben muss. Zu Letzteren gehört auf jeden Fall das Bamberger Rauchbier, das "Aecht Schlenkerla Rauchbier", ein Märzen, das wirklich einmalig ist und meiner Meinung nach ebenso Weltkulturerbe, wie die Bamberger Altstadt. Bamberg ohne Rauchbier ist schlicht nicht denkbar. Das Bamberger Rauchbier ist ein dunkles, untergäriges Märzen-Bier mit herber, kräftiger, rauchiger Note. 13,5% Stammwürze und 5,1% Alkoholgehalt. Aber was sagen schon die nackten Fakten. Rauchbier ist Kult, süffig, herb-malzig für manchen Neu-Rauchbier-Trinker vielleicht zunächst ungewohnt, aber das legt sich schnell. Kenner behaupten augenzwinkernd, dass die Begeisterung für dieses "Weltkulturerbe-Bier" spätestens nach dem dritten "Seidla", so nennt man dort den Halbliter, nicht mehr zu bremsen ist. Die rauchige Note erhält das Bier durch den Rauch brennender Buchenscheite, die das Malz beim Trocknen "würzen" noch bevor es in den Sud gegeben wird. Wenn das Bier dann gereift und duftend auf dem Tisch steht, passen Rauchfleisch, Handkäs, Leberkäs, Bratwurst mit Kraut und ähnlich deftige, würzige Gerichte besonders gut dazu. Sie hätten jetzt gern eine gute Brotzeit mit Rauchbier und leckeren Beilagen? Das Bamberger "Aecht Schlenkerla Rauchbier" gibt es jetzt in unseren Sitt Getränkemärkten in Laatzen Rethen und Hannover Linden. Viel Spaß beim Genießen! Wer gern einmal über die Geschichte des "Schlenkerla" nachlesen möchte, für den haben wir hier auch noch einen interessanten Link: http://www.schlenkerla.de/schlenkerla/chronik/chronik.html